Blog

Grilltipp: Geflügel grillen – vom Fasan bis zum Truthahn

Hühnchen grillen

Knusprige Hähnchen oder ein Truthahn? Auch kleineres Geflügel wie Fasan oder Wachteln machen sich perfekt am Grill. Beachten Sie unseren Grilltipp für das Grillen von Geflügel:

Ganzes Geflügel sollten Sie ausschliesslich indirekt grillen. damit verhindern Sie , daß das Fleisch trocken wird. Berechnen Sie in etwa 30 Minuten Grillzeit für ein mittelgroßes Huhn. Die Kerntemperatur des Geflügels sollte in der Brust 80 Grad betragen. Dies können Sie einfach mit einem Kerntemperaturmesser feststellen. Dei Kerntemperatur an der dicksten Stelle des Schenkels sollte mindesten 80 Grad betragen. Beachten Sie, daß Sie beim messen nicht auf die Knochen stoßen, das könnte die Messung verändern. Beim Grillen darauf achten, daß die Brust des Geflügels oben liegt

Das gleiche gilt auch wenn Sie Hühnerteile mit Knochen grillen.

Wenn Sie die Haut besonders knusprig mögen, legen Sie das Geflügel während der letzten 5-10 Minuten über direkte Hitze. Beobachten Sie die Veränderung der Haut um diese nicht zu stark zu grillen.

Unser spezieller Tip: Bestreichen sie die Haut mit einer Mischung aus Honig, Mineralwasser und etwas süßem rotem Paprikapulver, das macht die Haut besonders knusprig mit einem leicht süßlichen Geschmack

Filets oder z.B. die Hähnchenbrust ohne Knochen grillen Sie am besten bei direkter Hitze. Eine Richtzeit dafür ist 8 bis 12 Minuten. Das Filet sollte maximal einmal gewendet werden, ca. bei der halben Grillzeit. Wenn der austretende Fleischsaft klar ist, ist das Filet fertig gegrillt. Sie können das Fleisch auch leicht anschneiden – es sollte im Inneren eine helle Farbe haben und nicht mehr rosa.

Wir wünschen gutes Gelingen! Ihren neuen Griller finden Sie übrigens sicher in unserem Shop!

Merken

Merken

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.